Alpinsau.com

Gargglerin 2470 m

Aufstieg vom Sandestal über die sehr steilen Hänge und Rinnen, z. T. leicht ausgesetzt, zum Gipfel. Abfahrt über die steilen, nordseitigen Hänge unter den Felsabbrüchen der Gargglerin. Bei wechselenten Schneebedingungen von brauchbaren Pulver bis Bruchharsch hinunter zum Waldgürtel. Von dort weiter über recht rustikales Gelände zur Fahrstraße der Laponesalm. Diese entlang talauswärts  bis zum Parkplatz beim Gasthof Feuerstein.

 

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2020 Alpinsau.com