Alpinsau.com

Hochspitze (Stubaier Alpen) 2425 m

Martin und ich fuhren am Donnerstag ins Ridnauntal bis zum Weiler “Gasse”. Beim Wegweiser “Entholz” links abbiegen und kurz vor dem Parkplatz des Skiliftes rechts abbiegen. Vorbei durch alte Höfe bis zu einer Wohnsiedlung. Der Weg mit den Strassenlaternen führt bis zum Wald und hier trotz Fahrverbotstafel immer weiter bis zur Brücke über den Valtigelbach. Parkplätze nach der Brücke. In nördliche Richtung, zuerst kurz entlang des Forstweges, bei einem Felsen (Wegweiser) immer rechts des Valtigelbaches taleinwärts ohne viel Höhengewinn bis zur Valtigelalm (1795m). Hier nun rechts über die Steilstufe hinauf bis man wieder im Flachen auf den Valltigelbach trifft. Man überquert diesen, lässt die Entholzeralm links liegen und steigt Richtung Hochspitze auf. Auf ca. 1900m Höhe (zwei gut sichtbare Steinmandln) gibt es zwei Aufstiegsgsmöglichkeiten: 1) Bei sicheren Verhältnissen geht man südostlich (links der Hochspitze) zuerst flach und dann in er Schleife mäßig steil zu einer Schulter unterhlab des Gipfels. Man quert den Gipfelhang bis zum Westgrat. Entweder hier Skidepot und dann zu Fuß oder bei guter Schneelage mit den Skiern bis zum Gipfel der Hochspitze (2424m).
2) Der Aufstiegsspur zum Ratschingser Kreuz  folgen dann aber links haltend und mäßig steil zum Grat. Über diesen mit Skiern oder zu Fuß zu einem Vorgipfel und dann über den Westgrat zur Hochspitze (kein Gipfelkreuz). Bei sicheren Verhältnissen Abfahrt über Aufstiegsvariante 1 ansonsten über den Grat des Vorgipfels (Aufsteigsvariante 2) in westlicher Richtung bis zum Joch absteigen bzw. je nach Verhältnissen abfahren. Hier über wunderschönes Skigelände zur Entholzeralm und dann dem Aufstiegsweg folgend zurück zum Parkplatz.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2020 Alpinsau.com